Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

Propellersteigung • Absender: Peter Germann, 28.11.2019 13:54

Auf dem US-Forum "Stunthanger" sind immer wieder technisch sehr interessante Beiträge zu finden. So wurde z.B. vor wenigen Tagen von Brett Buck ausführlich der Einfluss der Propellersteigung auf die Manöverierbarkeit beschrieben und mit einer aussagekräftigen Grafik illustriert:

https://stunthanger.com/smf/engineering-...cseen#msg568437

Hier ist ein kostenloser und erst noch selbstlernender Dolmetscher: https://www.deepl.com/translator

Zusammenfassend dokumentiert der Autor weshalb die Anwendung von Propellern mit geringer Steigung bei hoher Drehzahl, im Vergleich zu hoher Steigung bei tiefer Drehzahl, für F2B vorteilhaft ist. In einer nacholgenden Ergänzung hält er fest, dass dies nur bei nicht-geregelten Antrieben (Verbrenner) gilt. Für Antriebe mit konstant gehaltener (Hubin) oder gesteuerter Drehzahl (Igor Burger) sind die Argumente nicht zutreffend.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ludwig
Forum Statistiken
Das Forum hat 38 Themen und 228 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen