Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: Propellersteigung • Absender: Peter Germann, 05.12.2019 10:46

Das ist natürlich richtig, Frank. Vielleicht hätte ich "RPM feedback closed loop" Regelung (+/- 100) schreiben sollen....

Aus meiner recht langen ST.60 Erfahrung blieb mir das in der Tat ausgzeichnete 4-2-4 Verhalten durchau positiv in Erinnerung. Allerdings auch das eher unangenehme Hochdrehen bei typischer 6" Steigung im Wind.
Später, sehr kange ist's her, bei meiner erster Rohrfliegerei mit dem OPS .40 habe ich viele Versuche mit (almost) "constant high RPM" (14'000) gemacht und dabei in der Tat mit flachen Propellern (3-Bllatt 11.5 x 3.5) ein Verhalten wie von Brett Buck beschrieben beobachtet. Auch in meiner 4-Takt "Schaffensperiode" habe ich, wenn auch in gerigerem Mass, festgestellt, das kleinere Steigungen regelmässigere Fluggeschwindigkeit ermöglichen..

Heute fiegen einige Kameraden erfolgreich Flugzeuge in Nobler Grösse mit einem OS.25 (ohne Rohr) und 10 x 4 2-Blatt bei ähnlich hohen, fast konstanten Drehzahlen. Dies scheint mir geeigneter Weg zu sein, um. Problemen, insbesondere mit handeslüblichen Hobbyshop Motoren, mit dem reproduziernaren Erreichen eines korrekten 4-2-4 Verhaltens aus dem Weg zu gehen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ludwig
Forum Statistiken
Das Forum hat 38 Themen und 228 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen