Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: Regler / ESC für den Fesselflug - Rück- und Ausblick • Absender: Rennsemmel, 28.07.2021 23:36

Hallo Martin !
Das ist ein Interessantes Gebiet. Ich wollte mir schon mal mittels FC eine Lichtsteuerung ins Modell bauen, die Mittels Kompaß und Accelerometer die Position des Modells auf der Halbkugel anzeigt. Ich hab aber mittels Betaflight die Sensorenwerte nicht auf die RGB LED bekommen.
Zu der Verwendung als Timer will ich nur sagen, dass das Problem darin liegt, dass zwar die Lage im raum erkannt werden kann, aber nicht die Geschwindigkeit. Die PID werte lassen einen zwar die Stabilisierung der Lage im Raum einstellen, das brauchst du bei dem Fesselflug aber gar nicht. Mit den zwei Motoren hättest du eher das Problem, dass der FC das Modell wieder aus der Kreisflugbahn zurückdrehen will. Das andere wird sein, dass man nicht einfach ein PWM oder PPM Signal in den FC geben kann um die Motoren zu starten, sondern der FC da mehr erwartet. Es gibt auch einen Fork von Betaflight für Flächenmodelle, iNAV. Da hab ich mich aber noch nicht mit auseinandergesetzt. Betaflight nutze ich in meinem Multicopter, den hab ich mir vor 2 Jahren mal gebaut.
Fazit : Meineserachtens zu aufwändig um das umzubiegen. Wie du schon sagst, man bräuchte da eine dediziertere Lösung Da würde ich aber eher von der anderen seite herangehen, also eher mal schauen, was brauche ich eigentlich. so ein FC bringt ja etliche (teure) features mit, die wir gar nicht brauchen. Vielleicht is da ein Arduino mit 3Achs gyroskop etwas direkter zum ziel. Da kommt dann in etwa so etwas raus wie der PeterKa es schon gemacht hat. Was ich mir noch perspektivisch vorstellen kann ist, dass die Fesselflugmodelle mehr Motoren bekommen und die Massen des Antriebes zentrierter im Modell Sitzen.
Also gegenläufige Motoren an den Flächenvorder-und hinterkanten, die das HLW direkter anströmen oder evtl sogar auf den Flaps sitzen als Vektorsteuerung.

Viele Grüße,
Sebastian


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ludwig
Forum Statistiken
Das Forum hat 38 Themen und 228 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen