Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Ich habe nun auch viele Flüge mit der im anderen Threat beschriebenen 4B 11x5 Klappluftschraube gemacht und hege nun eine leichte Präferenz für die 4B 10x5 starr, allerdings lässt es sich mit einem Konstant-Speed Timer besser fliegen als mit einem aktiven Timer, der nachregelt und evtl. nicht schnell genug in Abwärtspassagen Leistung wegnimmt.

    Die Klappluftschraube sieht natürlich viel beeindruckender aus, insbesondere wenn sie zur Landung dann einklappt. Es sind aber beides sehr gute Lösungen, wenn man gerne mit etwas mehr Drehzahl fliegt.

  • So, die Tests mit der 4-Blatt 11x5 Klappluftschraube mit Aeronautblättern sind erfolgt. Die Zieldrehzahl ist dieselbe wie bei der 4-B 10x5 Starrluftschraube von Aeronaut. Also ca. 11.000 1/min. Die Figurengeschwindigkeit ist subjektiv noch konstanter als bei der bereits sehr guten Starrluftschraubenkombination. Die Ausflüge aus den Ecken sind m.E. auch etwas präziser, Trägheit in Außenfiguren und Außenecken aber etwas höher als in Innenfiguren, oder beschreiben wir es so: Die gefühlte Last auf der Tiefenruderleine ist etwas höher als bei Innenfiguren. Dies ist aber kein Nachteil, da die Wendigkeit insgesamt besser ist.
    Der Stromverbrauch ist auch sehr ähnlich zur der Starrluftschraubenkombination. Das Luftschraubengeräusch ähnlich leise.
    Mir fehlt Erfahrung bei Wind und ich erkenne, dass ich bei dem Drehzahlniveau und meinem 740 rpm/Volt Motor mit einem 5s-Akku (zumindest den schlappen 25C Zippies) ans Limit komme. Der Motor dreht in Sanduhr und Acht über Kopf nicht mehr voll aus. Die für diese Tests geflogenen Akkus waren aber die grottenschlechten Zippy Compact 5s-2700mAh mit 25C. Die sind eine Katastrophe aber ich habe sie nun mal und fliege sie, bis sie das zeitliche segnen, hoffentlich bald.

    [[File:4-B Klappluftschraube Aeronaut.jpg|none|auto]]

  • Hallo Sebastian,

    meine Tests sind noch nicht so weit fortgeschritten, als dass ich schon eine Empfehlung abgeben könnte, welches Maß für ein Urmodell empfehelnswert wäre. Soweit kann ich aber schon sagen, dass die 10x5 Aeronaut Klappblätter deutlich kleiner von der Blattfläche sind als der starre 2-Blatt Prop gleichen Maßes. Auf meinem 42mm Mittelteil musste ich die Drehzahl sehr weit hochnehmen, um eine mit den Starrluftschrauben vergleichbare Rundenzeit hinzubekommen. Aber dann war der Leinenzug immer noch deutlich geringer als mit den Starrluftschrauben. Hier wäre also wohl eher ein 10x6 Blatt besser gewesen. Ich kann aber noch die 11x5 Klappblätter auf dem 4B-Mittelstück ausprobieren, aber soweit bin ich halt noch nicht. Auf dem 3-Blattmittelstück hatte ich die 11x5 Blätter schon drauf. Das ging auch besser als die 4-B 10x5 aber noch nicht gut genug. Evtl. ist bei den schmalen Klappblättern die 5-er Steigung nicht ausreichend.

    Zum Mittelteil: Je größer dies ist, also 47 statt 42mm, umso besser können die Blätter nach Motorstillstand sich an den Rumpf anlegen. Bei einem klassischen Rumpf für einen 50mm Spinner bräuchte man ein 47mm Mittelteil, das 42mm Mittelteil lässt ein komplettes Umklappen nicht zu. Die Blätter liegen dann am Rumpf ca. im 45° Winkel an. Geht man aber auf 47mm, muss man ja umso kleinere Blätter nehmen, damit der Gesamtpropdurchmesser nicht zu groß wird (wegen Trägheit). Die kleinen Blätter haben aber eine kleine Oberfläche, also auch nicht gut. Besser also ein kleines Mittelteil (kleiner als 42mm) und ein großes Blatt montieren.

    Wie Du siehst, muss man also erst mal für über 100 EUR Mittelteile und Blätter kaufen und sehr viel Zeit in Tests investieren.
    .
    Die Frage nach CFK-Blättern stellt sich mir nicht. Die faserverstärkten Kunststoffblätter sind bei den von uns verwendeten Drehzahlen m.E. absolut ausreichend. Die RC-Flieger kommen ja auch damit klar, warum also wir nicht.
    CFK geht sowieso an meinem Ziel vorbei, mit im Handel verfügbarem kostengünstigem Material einen konkurrenzfähigen Prop zu finden. Und ich bin sicher, das ist momentan die Kombination von zwei voreinander geschraubten Cam Carbon Light 10x5.
    Den von Dir beschriebenen Abschirmeffekt konnte ich nicht feststellen. Vom Boden startet das Modell genauso flott wie bei meiner 12x5 Dreiblattkohlelatte.

    Kommt gut durch die Zeit!

    Christoph

  • Die Nabe ist 7mm dick. Hast Du keinen Sanftanlauf, dass Du ein Linksgewinde brauchst?
    Den Prop gibt es auch als Pusher.
    Viel Erfolg und berichte doch bitte, wenn Du Erfahrungen sammeln konntest.!
    Christoph

  • Thema von Holtermann im Forum Elektro

    Hallo,
    ich bin heute kurz vor Schließung unseres Platzes nochmal bei bestem Wetter geflogen. Leider, oder vielleicht war das auch gesünder, war ich allein am Platz.
    Seit letztem Jahr habe ich diverse 4-Blatt Luftschrauben getestet, von denen sich nun eine Kombination als sehr empfehlenswert herausgestellt hat.
    Ziel war, für die m.E. "grottenschlechte" APC-E 12x6 einen leicht erhältlichen aber deutlich performanteren Ersatz zu finden.
    Heute habe ich nochmal 10 Flüge mit dieser Luftschraube gemacht und sie gefällt mir sehr gut.

    Es ist die o.g. Aeronaut Cam Carbon Light 10x5, und zwar zwei davon, voreinander montiert. Das Luftschraubenpaar wiegt 21g, der dazu passende Luftschraubenmitnehmer, der etwas länger sein muss, ist auch bei Aeronaut erhältlich und wiegt 15g.

    Mein Referenz in diesem Vergleich war meine 12x5 Carbon-Luftschraube von Igor Burger mit schmalem Blatt. Sie wiegt 18g, was auch sehr leicht ist.

    Der Stromverbrauch mit der Aeronaut 4B-Kombination liegt deutlich unterhalb des Verbrauches mit der Igor-Luftschraube. Bei 5:10min reiner Motorlaufzeit landete ich mit meinen Standard Zippy Compact 5s-2700mAh, 25C sonst bei 20%, mit Aeronaut waren stolze 35% Restkapazität vorhanden. Auch Frank Kuckelkorn und Michael Feger, diese Tests ebenfalls durchgeführt haben, berichten von auch bei ihnen sehr geringen Verbräuchen. Nach der Landung fühlte sich mein Motor deutlich kühler an als der Akku.

    In der Luft gelingt es mir, Rundenzeiten von 5,3 sec zu fliegen, ohne auch nur das Gefühl von Schlappleine unten oder oben zu haben. Mit Igor's Luftschraube bekomme ich dies nicht hin. Aufgrund der deutlich größeren Blattfläche ist die Figurengeschwindikeit deutlich konstanter als bei 2- oder Dreiblattluftschrauben.

    Die Wendigkeit in der Figur ist im Vergleich zu meiner Kohleluftschraube etwas träger aber wirklich nur geringfügig träger.

    Das Luftschraubengeräusch ist leiser gegenüber meiner Kohleluftschraube.

    Zur Montage schleift man die Nabe vorne und hinten mit Schleifpapier etwas an, damit die Blätter beim Festziehen nicht verrutschen. Es spielt gr nicht mal eine so große Rolle, ob die beiden Luftschrauben wirklich 90° zueinander stehen.

    Preis: Im Internethandel kostet die Luftschraube 4,60 EUR je Stück. Disclaimer: Aeronaut empfiehlt, die Luftschraube nach 50 Flügen auszutauschen. Das Material ist in der Tat doch sehr dünn.

    Ich selbst fliege Igor's Active-Timer. Allerdings ist gerade bei dieser Luftschraubenkombi in aktives System m.E. kaum nötig. Dies bestätigt auch Michael Feger, der Igor's einfachen Timer ohne aktive Regelung fliegt Die Figurengeschwindigkeit ist sehr gleichmäßig und es bedarf kaum Mehrleistung überkopf.


    Ich bin heute bei sehr ruhigem Wetter geflogen. Bei Wind habe ich noch keine Erfahrungen.

    M.E. ist die 4-Blattkombination eine gute, und leicht erhältliche Alternative zu den deutlich teureren und mitunter schwerer erhältlichen Spezialluftschrauben von Igor, die auch noch viel mehr Strom verbrauchen. Keine Kritik: Die sind wirklich gut gemacht und als Material ist Kohle doch besser als kohleverstärkter Kunststoff.

    Hier die von mir getesteten Alternativen, die aber bei weitem nicht an die o.g. Kombi herankommen, als Finger davon lassen:
    Aeronaut Cam-Carbon Light 10x6: zu viel Steigung, schlechtes Herausbeschleunigen nach Ecken.
    APC-E 10x6: zu schwer, sehr träge Ecken
    Graupner E-Flite 11x5: Zu wenig Schub, sehr träge in Ecken

    Ich hoffe, Ihr traut Euch, anstelle der APC-E 12x6 mal o.g. 4-Blattkombi zu testen. Ihr werdet begeistert sein.

Inhalte des Mitglieds Holtermann
Beiträge: 5

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ludwig
Forum Statistiken
Das Forum hat 39 Themen und 229 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz